Sicherheit im Netz – Gedanken zur Arbeit mit Jugendlichen

Diese Woche habe ich mit mehreren Klassen (9./10. Schuljahr) einen »Internet Safety«-Workshop durchgeführt (Slides gibt es hier). Statt mich vorzustellen, habe ich damit begonnen, die Schülerinnen und Schüler herausfinden zu lassen, welche Informationen sie über mich im Netz finden. Dazu habe ich Ihnen ein Selfie gezeigt (damit wussten sie, dass ich ein Instagram-Profil habe) und„Sicherheit im Netz – Gedanken zur Arbeit mit Jugendlichen“ weiterlesen

Was tun bei digitalen Notfällen von Jugendlichen?

Es ist Wochenende. Im Internet ist etwas Schlimmes passiert, allenfalls Cybermobbing. Wohin sollen sich Eltern, Jugendliche und andere Beteiligte in der Schweiz wenden, um das Problem zu lösen und Beratung zu erhalten? Hier eine kleine Liste mit den besten Angeboten – aktualisiert am 4. Juni 2013. Telefon 147 oder 147.ch: Das Beratungsangebot der Pro Juventute„Was tun bei digitalen Notfällen von Jugendlichen?“ weiterlesen

Cybermobbing

Durch die aktuelle Pro Juventute-Kampagne sowie die Club-Sendung vom 30. Oktober ist das Thema Cybermobbing momentan sehr präsent. Im Folgenden ein Grundsatzartikel zum Thema, der sich auf die wesentlichen Aspekte konzentriert. Ich biete zu diesem Thema auch Beratung an. Am Schluss gibt es Verweise auf bestehende Merkblätter, die empfehlenswert sind. 1. Was ist Cybermobbing?  Mobbing bedeutet„Cybermobbing“ weiterlesen

Cyber-Mobbing: Die Pro Juventute-Kampagne

Pro Juventute will mit einer neuen Kampagne zu Cybermobbing Jugendliche und ihr Umfeld für das Thema sensibilisieren, wie die Organisation in einer Medienmitteilung schreibt. Die Kampagne erfolgt multimedial: Neben einem Clip (ganz unten) gibt es Plakate und eine Facebook-App (Klick aufs Bild). Folgende Gründe für die Kampagne werden genannt: Das Beratungsangebot 147.ch wird vermehrt wegen Cybermobbing„Cyber-Mobbing: Die Pro Juventute-Kampagne“ weiterlesen

Moral und Social Media – eine Geschichte aus den USA

Karen Klein ist 68-jährig und arbeitet als Aufsichtsperson in einem Bus, der Schülerinnen und Schüler in eine Middle School bringt (5.-8. Schuljahr). Während mehrere Schüler Frau Klein belästigt haben, haben sie davon ein Video gemacht und es auf Facebook geladen. Als Reaktion wurde dieses Video mit den Namen der beteiligten Schüler sowie der Buslinie und„Moral und Social Media – eine Geschichte aus den USA“ weiterlesen

Das Verbot von Smartphones in Schulen

Eine Lehrperson, die auf Facebook gemobbt worden ist, forderte als Reaktion ein Verbot von Smartphones: Intelligente Handys sollten in der Schule verboten werden. «Wer glaubt, dass Smartphones nur zum Schreiben von SMS genutzt werden, ist naiv.» Mit anderen Worten: Das Vorhandensein von technologischen Mitteln schafft die Möglichkeit zu ethisch verwerflichen Handlungen, die an einer Schule„Das Verbot von Smartphones in Schulen“ weiterlesen

Der Cyber-Mobbing-Fall »Clementi«

In den USA hat sich ein 19-jähriger Student das Leben genommen, nachdem er auf Twitter von einem Mitbewohner blossgestellt worden ist. Tyler Clementi wurde zusammen mit einem Liebhaber in seinem Zimmer gefilmt, die Filme wurden auf Twitter verbreitet. Der Täter war sein Mitbewohner im College. Die NZZ schreibt zur Bedeutung des Falls: War es nur„Der Cyber-Mobbing-Fall »Clementi«“ weiterlesen