All posts tagged: Klaus Kusanowsky

Überwachung und Naivität

comment 1
Philosophie / Politik / Risiken

Der Schluss einer Petition der Schriftstellerin Juli Zeh ist ein Beispiel dafür, wie naiv selbst diskursbestimmende Intellektuelle über die totale Überwachung durch Geheimdienste denken. Daher hier ein paar Feststellungen gegen diese Naivität. Es gibt heute keine digitale Lösung, der Überwachung zu entgehen.  Weder Linux, noch ein alternativer Mailprovider noch Hardwarehersteller schützen uns vor Überwachung im Netz. Unsere Mails werden gesichert, unsere Verschlüsselungen decodiert. Ob Laien sich um Sicherheit bemühen oder nicht ist, ist irrelevant. Niemand […]

Meinungsfreiheit in Social Media

comments 4
Medien / Recht / Risiken

Auf der Trollcon hat Klaus Kusanowsky einige Einsichten zur Meinungsfreiheit vermittelt – ich zitiere meine Twitter-Zusammenfassungen: Paradox: Wenn man Meinungen unterdrücken will, müssen die Meinungen schon geäußert sein. @kusanowsky #Trollcon — Philippe Wampfler (@phwampfler) October 21, 2012 »Wir dürfen alle eine Meinung äußern, aber alle Meinungen sind bedeutungslos. Warum ist es attraktiv, Meinungen zu äußern?« #Trollcon — Philippe Wampfler (@phwampfler) October 21, 2012 Seine historische Analyse zeigte die ursprünglich enge Koppelung des Rechts auf Meinungsäußerung […]