So lassen sich Fake-Profile erkennen

comments 20
Anleitung / Risiken

Zwei Geschichten aus den sozialen Netzwerken sorgen in den letzten Wochen für Furore:

  1. Zunächst die Schilderung auf dem Blog von »Victoria Hamburg«, die im Internet »Kai« kennen gelernt hat, der sie über Monate manipuliert hat, um eine Beziehung mit ihr aufzubauen;
  2. dann der Blog kleines-scheusal.de, der zusammen mit einem Twitter-Profil entweder von einer PR-Agentur oder aber einem Mann betrieben wurde, die/der vorgab, eine junge Frau stünde hinter Blog und Profil.

Bei beiden Vorfällen spielen aufwändige Fakes eine große Rolle. Unter einem Fake-Profil verstehe ich im Folgenden ein Profil, mit dem vorgegeben wird, die Betreiberin oder der Betreiber hätten bestimmte Eigenschaften, die sie nicht haben. Diese Eigenschaften werden in der Folge benutzt, um andere Menschen zu manipulieren. (Obwohl es auch viele maschinenbetriebene, automatische Fakes gibt, klammere ich die hier aus. Ein interessantes Zitat dazu findet sich in der NYT: »Dating sites provide especially fertile ground for socialbots. Swindlers routinely seek to dupe lonely people into sending money to fictitious suitors or to lure viewers toward pay-for-service pornography pages.«)

Es geht hier nicht darum, die Tatsache zu beklagen, dass soziale Netzwerke die Möglichkeit bieten, oder Prüfung einer staatlich versicherten Identität Profile aufzubauen. Es kann für viele Zwecke sinnvoll und wichtig sein, erfundene Profile anzulegen. Erfundene Profile erachte ich nicht als verwerflich, selbst dann nicht, wenn Plattformen sie aus irgendwelchen Gründen nicht zulassen. Ein Problem entsteht erst dann, wenn anderen Menschen Schaden zugefügt wird.

Wie erkennt man, ob es sich bei einem Profil um einen Fake handelt oder nicht?

  1. Aufwand spielt keine Rolle.
    Fake-Profile werden oft über längere Zeiträume intensiv gepflegt. Die Betreiberinnen und Betreiber genießen es, andere Menschen zu täuschen und investieren entsprechend viel Zeit in ihre Profile.
  2. Triangulationsmethode.
    Es ist einfach, zu einem falschen Profil ein weiteres hinzuzufügen, das gegebenenfalls die Echtheit bestätigen kann. Aber sobald zwei unabhängige Quellen beigezogen werden, die ebenfalls seit längerer Zeit aktiv sind und echt wirken, wird es schwierig, alle drei Profile gefälscht zu haben.
  3. Bilder überprüfen. 
    Ähnlich wie bei der Verifikation von Nachrichten (die wichtigsten Prinzipien finden sich bei Konrad Weber) geben Bilder oft darüber Aufschluss, ob ein Profil echt oder gefälscht ist. Die Google-Bildersuche ermöglicht es, nach ähnlichen Bildern zu einem bestehenden zu suchen. Das kann dabei helfen, herauszufinden, ob Profilbildern von anderen Menschen und oder Agenturen stammen. Bildschirmfoto 2013-09-03 um 13.11.29
  4. Bei Ausreden skeptisch sein.
    Benutzt jemand ein falsches Bild oder einen falschen Wohnort, dann fallen gewisse Dinge schwer (z.B. Videotelefonie, Beschreibung des Ortes, Treffen etc.). Dabei werden immer wieder Ausreden verwendet, die erklären, warum etwas nicht geht (Kamera kaputt, Unfall, schlechte Erfahrungen gemacht etc.). Sobald diese Ausreden neue Informationen beinhalten, aufpassen.
  5. Realistisch bleiben. 
    Es gibt gewisse Dinge, die auf sozialen Medien nicht passieren, ohne gefälscht zu sein: Dass ein attraktiver Mensch gerade mich besser kennen lernen möchte, beispielsweise. Oder dass mich jemand übermäßig lobt, meinen Schreibstil, meine Ausstrahlung, you name it.

    Google findet Profile, die mit einem Bild einer Agentur versehen sind.

    Google findet Profile, die mit einem Bild einer Agentur versehen sind.

  6. Googlen.
    Menschen hinterlassen an verschiedenen Orten Spuren, die auf Google auffindbar sind. Gemachte Angaben sollten immer wieder überprüft werden.
  7. Beziehungsnetz überprüfen.
    Wer auf Social Media aktiv ist, hat ein ähnliches Beziehungsnetz: Verwandte und Schulfreundinnen/-freunde bei Facebook, alte Bekannte und Arbeitskolleginnen und – kollegen auf allen Profilen. Ist das bei jemandem nicht der Fall, ist das ein Indiz für einen Täuschungsversuch.
  8. Auf das Urteil erfahrener Social-Media-Userinnen und -User hören. 
    Man sieht vielen Fake-Profilen nicht an, dass sie gefälscht sind. Aber einige Dinge, die dort geschehen, machen misstrauisch. Bevor man sich einer anderen Person anvertraut oder eine eigene Grenze überschreitet, sollte man mit jemandem darüber sprechen, die oder der viel Zeit mit sozialen Netzwerken verbringt und bestimmte Effekte beurteilen kann.
  9. Dem eigenen Gefühl misstrauen. 
    Wer Fake-Profile betreibt, ist häufig geschult in Manipulation. Gerade dass ein gutes Gefühl entsteht, Vertrauen möglich ist, kann oft ein Zeichen dafür sein, dass Manipulation vorliegt.

Zu viel Zurückhaltung ist nicht angebracht: Betrügerinnen und Betrüger stecken nicht hinter vielen Profilen. Aber sobald man davor steht, eine aussergewöhnliche Beziehung einzugehen oder die Aussagen, die auf einem bestimmten Profil gemacht werden, zum Anlass für bestimmte Handlungen nimmt, ist Vorsicht geboten.

Über weitere Hinweise in den Kommentaren freue ich mich.

The Author

philippe-wampfler.ch

20 Comments

  1. Undercover says

    Hey kann jemand mir helfen, ich bin mir unsicher ob es sich um ein Fake oder ob der Person wirklich existiert. Es geht um Facebook account und kenne sie seit 5Jahren über Knuddels. Aber im ihren Facebook kann ich leider keine Freundschaftdanfragen machen.. ihre Facebook besteht irgendwie nur aus Google Bildern und nur ein Foto von ihr.
    Wer sich auskennt mir bitte ein Antwort es wäre sehr hilfsreich.
    Lg
    Samira

  2. Richard Emmanuel says

    Grüße,
    Bin Frau Dorcas, Sind Sie finanziell unten? Suchen Sie ein LOAN? Wir bieten
    Persönliche Darlehen, Business-Darlehen, Studenten Darlehen, Kfz-Darlehen und Darlehen zu zahlen
    Aus Rechnungen von $ 5000 bis $ 6,000,000.00, Dollar / Euro und Pfund (€ €) bei
    3% Zinssatz. Darlehen müssen für legitime und legale Zwecke sein. Wenn du
    Brauchen finanzielle Hilfe / Darlehen kontaktieren Sie uns direkt jetzt unter:
    cooperativeloan01@gmail.com
    Grüße,
    Frau Dorcas & amp; Anthony.
    HINWEIS: Alle E-Mails sollten an folgende Adresse gesendet werden: cooperativeloan01@gmail.com

  3. Silke Jakob says

    Hallo mir schreibt seit Wochen ein Jean PIron angeblich aus Monte Carlo.Jetzt ist er angeblich in Afrika weil er von seinem Vater geerbt hätte.Er hat mir geschrieben das er nicht an das Geld kommt weil die Bank die Konten gesperrt hat wegen Piraterie.Ich soll ihm jetzt 460 Euro überweisen damit er zu mir kommen kann.

  4. Ich brauche dringend Hilfe, wer kann mir helfen ?😢es geht um einen Fake Account bei Facebook… Ich bin für jede Hilfe dankbar

  5. Mir schrieb ein angeblicher Dr dann fing er an er liebt mich machte mir heiratsantrag sogar angeblicher Witwer dann verlangte er Geld für sein angeblichen Sohn der krank ist dann sollte das geld per western union verschickt werden .Jetzt soll ich ihm flug bezahlen .es gibt aber bei skype 22 stück mit dem selben namen immer andere Daten und andere Fotos ein Fake oder

    • Diana Komaritzan says

      Dieser Doktor heißt nicht zufällig Richard lawson?
      Diese Daten würden genau auf den Mann passen der mir täglich schreibt

  6. Doris says

    Ich, weibl. 51 j. , habe seit 3 jahren eine sogenannte beste freundin in facebook. Wir schreiben täglich, schicken uns pakete und telefonieren ab und an. Ihr profil in FB ist recht spärlich. Hab sie schon öfter nach einem foto gefragt aber es gab immer ausreden das sie mir keines schicken kann.
    Irgendwie hab ich in letzter zeit das gefühl das sie ein fake ist. Es sagt mir mein bauchgefühl.
    Wie kann ich rausfinden ob ich recht habe.
    Lg
    Doris

  7. SWVL4D says

    Ich brauche Hilfe könnte mir jmd dabei helfen ich weiß nicht ob diese Person mich verarscht :/

  8. mary says

    Hallo bin auf ein fake profil rein befallen was kann ich machen ausser blockieren und wer ist die person auf den bildern Weiss der das MIT seinen bildern alles gefakt???wer kann antworten geben???

  9. mary says

    Hallo bin auf ein fake profil rein befallen was kann ich machen ausser blockieren und wer ist die person auf den bildern Weiss die das MIT seinen bildern alles gefakt???wer antworten geben???

  10. silvia says

    wer hilft mir, einen fake zu finden. ich habe da jemanden, den ich irgendie nicht trau

  11. leider lese ich erst jetzt Ihren Artikel…es sieht so aus, dass wir einem Fake aufgesessen sind und bereits Fotos und Adressen verschickt haben. Es handelt sich um eine Aupair Familie, die auf das Profil meiner Tochter in Easy-Aupair geschrieben hat und sehr interessiert war. Wir waren zunächst skeptisch und haben hinterfragt etc. aber schliesslich klang alles plausible, bis sie uns eine Agentur nannte, die sich um die Visa und Dokumente kümmern sollte und ich diese nicht im Internet fand. Wir erhielten zwar eine Mail mit Fragebogen zum ausfüllen..aber keinerlei weiterer Information. Travel America Tours ist der Name, touramericatravel@usa.com die Mailadresse. Daraufhin erst fand ich über einen amerikanischen Personenfinder heraus, dass unter der genannten Adresse der jungen Familie, ein älterer Mann mit gleichem Namen gemeldet ist.
    Was kann das für uns für Konsequenzen haben? Müssen wir jetzt Telefonnummern ändern o.ä.?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe
    Ulrike

  12. Pingback: Whitepaper: Undercover in der Community | Erika23

  13. Pingback: »Vorsicht, falsche Fuffziger«  | Schule und Social Media

  14. Pingback: Freizeitfindex – Der Freizeit Blog » Halten C-Datingbörsen was sie versprechen?

  15. Pingback: Von diesem Internet und der Liebe – ein offener Brief | explicit content

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s