Bloggen im Unterricht

Ich habe schon mehrfach Blogs im Unterricht eingesetzt. Die Methode verfolgt parallel mehrere Ziele:

  1. Medienkompetenz und -reflexion
  2. Berufs- und Studienkompetenz
  3. viel schreiben
  4. Schreiben in dem Moment, in dem man kreativ / dazu gelaunt ist
  5. Schülerinnen und Schüler geben sich gegenseitig Rückmeldungen
  6. die eigene Biographie und eigene Eigenschaften reflektieren und anderen präsentieren.

Das Blogprojekt wurde mit einem Dossier eingeführt, das man hier runterladen kann.

Zentral schienen mir folgende Aspekte:

  1. Konzentration auf eine Blogplattform – in diesem Fall WordPress.
  2. Learning by Doing – keine großen technischen Einführungen in die Blogplattform.
  3. Dafür: Individuelles Coaching, Gelegenheit, um Fragen zu stellen.
  4. Niemand muss mit vollem Namen bloggen, Pseudonyme sind explizit möglich.
  5. Blogs können auch als »private« geführt werden – nur die anderen Lernenden der Gruppe müssen Zugriff haben.

Die Punkte 2. und 3. könnten in einer weiteren Durchführung sicher verbessert werden.

Im Folgenden sollen einige ausgewählte Beispiele vorgestellt werden. Nicht notwendigerweise die besten, einfach solche, die einen Überblick verschaffen und zeigen, was in einem Semester möglich ist (10. Schuljahr, ca. 16 Jahre):

  1. Über Lotta und die Welt. 
    Schönes Beispiel dafür, wie Blogs anonym und doch persönlich geführt werden können.
  2. Japanis.ch.
    Hinter diesem Blog steht ein Talent: Ein Talent für Informationsarchitektur, Design und für Debatten.
  3. IvanMitDenBlauenAllstars.
    Blogs müssen nicht notwendigerweise viele Links enthalten, tolle Bilder – sie können auch einfach gut geschrieben sein.
  4. WirtschaftsWissenschaft.
    Oder von einer fachlich kompetenten Person geschrieben sein.
  5. chocolatechipgina
    Hier noch eine Kombination: Persönlich, intelligent – und gut geschrieben…

Und ja: Es gibt Noten für die Blogs. Ziemlich gute, meistens.

14 Kommentare zu „Bloggen im Unterricht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.